· 

Die "Leitartikel" der Leonardo-Zeitung

Von 2019 bis 2022


Die erste Sammlung von "Leitartikeln" der Leonardo-Zeitung

Alexander Makris - das ist, bis auf die allererste Ausgabe, der, der uns immer wieder mit schönen und liebevollen Ideen und kleinen Geschichten die spannenden, informativen und auch themenverbundenen "Leitartikel" zu unseren Speisezeitungen schreibt. Er findet, als Autor und leidenschaftlicher Hobbykoch, stets die passenden Themen rund um die Gastronomie, den so wichtigen Kleinigkeiten um unseren Berufsstand herum und auch dem "Cafe Leonardo" bzw. den Dingen, die wir Euch mit unserem Dasein als Stadtcafé vermitteln und mit auf die Reise geben möchten.

 

Sei es das Gefühl "Deines zweiten Zuhause", eine Beleuchtung der sozial unabdingbaren Leidenschaft aus "Essen und Trinken gehen" als Leitbild der Gesellschaft, was uns so alles im Corona-Lockdown beschäftigt, oder besser ausgedrückt, blockiert hat - und wie wir letztlich alle mit unsrem Lieblingslokal den Weg zurück in ein "normales und gewohntes" Leben gesucht und auch gefunden haben. Die soziale Komponente des Zusammenseins mit Familie, Freunden, Bekannten und/oder Kollegium ist aus jedem denkbaren Blickwinkel unersetzlich.

 

Das Interview im Leitartikel der Ausgabe aus dem November 2021 gibt zudem kleine Ratschläge und Tips für die heimische Küche, wenn wir selbst Kochen möchten, oder gar müssen. Dazu hat Alexander Makris als Mülheimer Autor ein kleines Büchlein geschrieben und veröffentlicht. Die aktuelle, sehr lesenswerte Geschichte zu Eiscreme, dem Kult der "Eisdielen" - und dem tatsächlichen Suchtfaktor "Eis", schließt die erste Sammlung der Leitartikel mit der Liebesgeschichte einer typisch deutschen "EisLiebe" ab.

Die Kaffeehauskultur, Essen gehen, Genuss der Gastronomie und Eis als Suchtobjekt